Anwendungen in der Petrochemie

 

 Farbe von Treibstoffen

Die Überwachung des Destillationsvorgangs mittels der  Saybolt Farbzahl (für klare Flüssigkeiten wie Flugzeugtreibstoff, Ottokraftstoff, NGL, Kerosin und Naphta bzw. Rohbenzin) oder der  ASTM D1500 (für dunkle Flüssigkeiten wie Schmieröl, Heizöl, Diesel oder Petroleum) mit unserem Prozessphotometer dient der Sicherstellung der gleichbleibenden Produktqualität. Der Betreiber der Anlage kann die komplette Produktion von farblosen, strohgelben bishin zu schwarzen Produkten überwachen und seine Produktion ideal steuern und den Ausstoß auf dem maximalen Niveau halten.

Download Anwendungsbeschreibung ASTM D 1500 (deutsch)

Download Application Note ASTM D 1500 (englisch)

Download Anwendungsbeschreibung Saybolt ASTM D 156 (deutsch)

Download Application Note Saybolt ASTM D 156 (englisch)

 

 Farbe von Chemikalien

Die Platin-Cobalt-Farbzahl (kurz Pt/Co), auch APHA-Hazen-Farbzahl nach ihrem Erfinder Allen Hazen, wurde zur Untersuchung von Abwässern entwickelt. Die Proben wurden ursprünglich kolorimetrisch in genormten Gefäßen gegen eine saure Lösung von Kaliumhexachloroplatinat und Kobaltchlorid verglichen, die einer Farbzahl entsprechend ihrem Platingehalt zwischen 0 und 500 (mg/L) zugeordnet sind. Die Methode ist spezifisch für gelbliche Färbungen und wird auch in der chemischen Industrie verwendet. Der Betreiber der Anlage möchte meist farblose Produkten erzeugen, das Produkt innerhalb der Spezifikationen des Kunden halten und Abweichungen vom Soll-Zustand schnellstmöglich erkennen. Die Verfärbung von chemischen Erzeugnissen kann beispielsweise durch Durchbrüche an Wärmetauschern entstehen. Diese Effekte kann man durch eine Einfärbung gezielt überwachen.

Typische Messbereiche: 

0-50 ± 0,01 PCU, Hazen oder APHA

0-100 ± 0,02 PCU, Hazen oder APHA

0-500 ± 0,1 PCU, Hazen oder APHA

0-1000 ± 0,2 PCU, Hazen oder APHA

0-5000 ± 1 PCU, Hazen oder APHA

Download Anwendungsbeschreibung Pt-Co APHA Hazen ASTM D 1209 (deutsch)

Download Application Note Pt-Co APHA Hazen ASTM D 1209 (englisch)

 

 Öl im Kühlwasser, Abwasser oder Kondensat

Der Nachweis von halogenierten oder nicht-halogenierten Kohlenwasserstoffen, die aufgrund Leckage in das Kühlwasser, Abwasser oder die Raumluft gelangen ist sehr wichtig. Mit der frühzeitigen Detektion von Leckagen im Wasserkreislauf (z.B. an Wärmetauschern) können Wasserverunreinigungen vermieden werden.
Datenblatt Öl in Wasser Messgerät >>
 

Inline Viskositätsmessung von Bitumen und Asphalt

Aufgrund seines thermoviskosen Verhaltens ist Bitumen bei hohen Temperaturen dünnflüssig. Dadurch den Zusatz von organischen oder mineralischen Zusätzen wird die Viskosität deutlich reduziert und die Temperaturen können reduziert werden, ohne dass sich die Verarbeitbarkeit verschlechtert.
Mit unseren robusten Prozessviskosimetern kann die Viskosität von Bitumen sehr zuverlässig erfasst werden.
 

 Wasser in Kerosin

Kontinuierliche Überwachung des max. zulässigen Wasseranteils in Kerosin.
Zusätzliche Informationen. >>